info@salsaysabor.de 0176 249 524 21

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • § 1. Geltungsbereich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Tanz-und Fitnesskurse, Workshops, Bootcamps, Angebote und Veranstaltungen der Tanzschule Salsa y Sabor (nachfolgend TANZSCHULE genannt).

  • § 2. Anmeldung
  1. Die Teilnahme am Unterricht kann erst erfolgen, nachdem eine vollständig ausgefüllte Anmeldung vorliegt. Mit Abgabe oder Übersendung der unterzeichneten Anmeldung kommt es zum Vertragsabschluss. Die Anmeldungen (auch Internetanmeldungen ohne Unterschrift) sind verbindlich und verpflichten zur vollständigen Zahlung der Kurshonorare und berechtigen im Gegenzug zum Besuch der gebuchten Unterrichtseinheiten.
  2. Der Kunde erklärt sich mit Abschluss des Vertrages bereit, dass die Kundendaten in der Tanzschuleigenen EDV gespeichert werden. Die Daten sind vor dem Zugriff nicht berechtigter Personen geschützt und sind nur gesondert berechtigtem Tanzschulpersonal zugänglich. Die Daten unterliegen dem Datenschutz und werden nicht an Dritte weitergegeben bis auf eine Ausnahme: Zur Vereinfachung der Kommunikation zwischen den Tanzpartnern stimmt der Kunde zu, dass seine Telefonnummern und Email-Adressen an den eigenen Tanzpartner/in bzw. Gasttänzer/in (Aushilfe) von uns weitergegeben werden dürfen, sodass es z.B. im Krankheitsfall möglich ist, direkt den Tanzpartner/in zu informieren.
  3. Die Anmeldung von Minderjährigen bedarf der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters.
  4. Bei Anmeldung von einzelnen Teilnehmern (Tanz-Singles) versucht die Tanzschule, einen geeigneten Tanzpartner zu vermitteln. Die Zuordnung eines Tanzpartners wird jedoch nicht garantiert.
  5. Wird eine Online-Anmeldung für eine andere Person abgesendet, so haftet der Anmeldende für die sich daraus ergebenen Verpflichtungen, insbesondere für die vollständige Begleichung der Kurs- und Mitgliedsbeiträge.
  6. Die Tanzschule verpflichtet sich, bei rechtzeitiger Anmeldung einen Unterrichtsplatz zu reservieren. Sollte der gewählte Termin belegt sein oder mangels Teilnehmern nicht stattfinden, erfolgt eine Benachrichtigung.
  • § 3. Widerrufsrecht
  1. Die Vertragserklärung Ihrer Online-Buchung können Sie innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Hat der Kunde bereits an Tanzstunden teilgenommen, so gilt der Widerruf als nicht erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an: Tanzschule Salsa y Sabor, Scheideweg 249, 26127 Oldenburg.
  • § 4. Widerrufsfolgen
  1. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihres Widerrufs/ hrer Widerrufserklärung erfüllen.
  • § 5. Stornierung
    • 1. Bis 4 Wochen vor Termin Beginn: kostenlos
    • 2. Bis spätestens 14 Tage bevor der Termin beginnt: wir erheben in diesem Falle 50 % Stornokosten pro Person.
    • 3. Wir bitten um Verständnis, dass bei einem Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt das Entgelt in voller Höhe fällig ist.
    • 4. Ein nicht Abmelden oder nicht Stornieren entbindet nicht von der Tanzkurs- bzw. Workshop-Gebühr.
  • § 6. Preise und Beiträge
  1. Die aktuellen Kursgebühren, sowie Gebühren für Tanzkreise und Monatsbeiträge sind auf unserer Webseite www.salsaysabor.de aufgeführt.
  2. Unsere Wochenendworkshops und Privatstunden sind nicht im Preis inbegriffen. Für die Clubmitglieder und Karteninhaber sind zusätzliche Gebühren zu entrichten.
  • § 7. Zahlungsbedingungen
  1. Tanz-und Fitnesskarten:
    Die Karteninhaber sind verpflichtet, spätestens zur zweiten Unterrichtseinheit den Kartenbeitrag zu bezahlen. Wir bitten um Verständnis, dass Sie bei einer Zahlung zu einem späteren Zeitpunkt eine Mahnung in Höhe von 5,- € erhalten. Eine Karte ist max. 5 Monate gültig ab Kaufdatum. Karte sind nicht übertragbar und können nur von dem Karteninhaber benutzt werden. Karten sind nicht umtauschbar, können nicht gegen Bargeld eingetauscht werden.
  2. Workshop:
    Die Anmeldung verpflichtet zur Anerkennung und Zahlung der vollen Kursgebühr, spätestens aber 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Dies gilt auch bei Nichtbesuch des Workshops, vorzeitigem Abbruch, sowie bei einer nicht Inanspruchnahme der gesamten Unterrichtsstunden.
  3. Gutscheine:
    Eine Auszahlung von Gutscheinen ist nicht möglich.  Gutscheine sind nicht umtauschbar, können nicht gegen Bargeld eingetauscht werden und verlieren ihre Gültigkeit gemäß den Angaben auf dem Gutschein.
  4. Rabatte:
    Alle weiteren Rabatte des Kunden, wie Gruppenrabatte, Sonderrabatte und pauschale Rabatte können nur individuell und ausschließlich mit der Geschäftsleitung der Tanzschule Salsa y Sabor vereinbart werden. Mögliche Rabatt- bzw. Preisaktionen können nicht addiert werden.
  5. Ermäßigung:
    Als Schüler, Auszubildender oder Student erhalten Sie bei uns eine Ermäßigung (siehe Preise und Beiträge). Ein entsprechender Nachweis ist bei Anmeldung vorzulegen. Sollte der Nachweis zeitlich begrenzt gültig sein, ist vom Mitglied selbstständig ein neuer Nachweis zu erbringen. Die Ermäßigung erfolgt nicht rückwirkend und erlischt automatisch, wenn der Nachweis ausläuft oder entfällt.
  • § 8. Versäumte Stunden, Krankheitsfall
    • Aus zwingenden betrieblichen Gründen (z. B. Erkrankung des Tanzlehrers, höhere Gewalt usw.) können Tanzkreise oder Tanzkurse zusammengelegt, abgebrochen, vorübergehend ganz ausgesetzt oder in andere Kursräume verlegt werden. Die Voraussetzungen für einen ordentlich geleisteten Unterricht gelten auch dann als erfüllt, wenn der Tanzlehrer oder der Saal gewechselt werden muss oder ein Zusammenlegen von Tanzkursen seitens der Tanzschule erforderlich ist. Versäumte Stunden können nach Absprache, Möglichkeit und Angebotslage in den Parallelkursen der gleichen Kursstufe nach- oder vorgeholt werden
  • § 9. Foto- und Filmaufnahme
    • 1. Das Kursprogramm ist urheberrechtlich geschützt. Die am Ende des Unterrichts zulässige Aufnahme bei uns erlernter Figurenkombinationen und Choreografien ist ausschließlich für den privaten Gebrauch. Eine Veröffentlichung, auch auszugsweise, ist nicht gestattet. Die Weitergabe an Dritte, auch an Tanzschüler aus niedrigerer, höherer oder anderer Kursstufen ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist das Aufzeichnen von Unterrichtsstunden nicht gestattet. Bei Verstoß behält sich die Tanzschule Salsa Y Sabor Regressansprüche vor.
    • 2. In den Tanzstunden werden zu bestimmten Gelegenheiten Film- und Fotoaufnahmen getätigt. Die Bereiche oder Tanzkurse werden, soweit möglich, gekennzeichnet bzw. es wird mündlich darauf hingewiesen, wann und wo welche Aufnahmen erfolgen. Von uns angefertigte Foto- und Filmaufnahmen werden durch das Betreten unserer Räumlichkeiten ausdrücklich zur Veröffentlichung freigegeben. Auf Wunsch entfernen wir im Internet ausgestellte Fotos auch wieder. Geschieht dies nicht innerhalb von 30 Tagen nach der Veröffentlichung, wird davon ausgegangen, dass die Verwertung honorarfrei gestattet wird und die Film- bzw. Fotorechte in den Besitz der Tanzschule übergehen. Ein rechtlicher Anspruch besteht jedoch nicht.
  • § 10. Haftung und Versicherung
    • 1. Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Tanzschule, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Tanzschule nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser Schaden einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Diese Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Tanzschule, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
    • 2. Das Tanzen (Aufenthalt) in den Veranstaltungsräumen geschieht auf eigene Gefahr. Im Fall grob ungebührlichen Betragens (z. B. Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigungen usw.) kann der Tanzschüler ohne Anspruch auf eine ganze oder anteilige Rückerstattung oder sonstige Verrechnung vom weiteren Unterricht ausgeschlossen werden. Gegebenenfalls behalten wir uns Hausverbot vor.
    • 3. Eine Haftung ist ebenfalls ausgeschlossen für Druckfehler in Programmheften, auf Flyern, für fehlerhafte Angaben auf Webseiten und für Fehler auf anderen Werbematerialien wie Plakaten, Bannern, Kurslisten, Kundenstoppern oder ähnlichem.
    • 4. Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Verantwortung an den Kursen und Workshops teil. Alle körperlichen Übungen werden unter der eigenen Verantwortung durchgeführt. Eine Haftung für fremdes Verschulden ist ausgeschlossen, soweit gesetzliche Vorschriften dem nicht entgegen stehen.
    • 5. Sofern der Auftragsgeber ein Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, wird für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag ergeben, Oldenburg als Gerichtsstand vereinbart. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des CISG (UN-Kaufrecht)
    • 6. Für Garderobe und sonstige mitgeführte Gegenstände übernehmen wir keine Haftung.
  • § 11. Unterricht
    • 1. Nur gültig für Kurse organisiert von der Tanzschule „Salsa Y Sabor“ in Oldenburg. All diese Tanz-, Fitness und Zumba Bomba Kurse finden in den Räumlichkeiten der Tanzschule Salsa y Sabor statt.
    • 2. Jeder Tanzkurs dauert 60 Minuten.
    • 3. Jeder ZUMBA Bomba Kurs dauert 45 Minuten.
    • 4. Es werden max. 4 Termine im Monat für jeden Tanz- und jeden ZUMBA Bomba Kurs angeboten.
    • 5. Zur Durchführung einer Veranstaltung ist in der Regel eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Wird diese nicht erreicht, kann der Kurs stattfinden, wenn die Teilnehmer einer kostendeckenden Alternative zustimmen. Die Tanzschule Salsa Y Sabor behält sich vor, Veranstaltungen abzusagen oder Termine zu verlegen.
    • 6. Die Tanzschule ist bei der Gestaltung des Unterrichts in tänzerischer, künstlerischer Hinsicht frei.
    • 7. Die im Internet oder auf Kursprospekten gemachten Angaben zu Kursdaten, Terminen und Gebühren erfolgen ohne Gewähr, d.h. Änderungen zu Kursdaten und Preisen vorbehalten.
    • 8. Die Weitergabe, der in den Tanzkursen und Workshops erlernten Schritte und Figurenkombinationen, ist nicht gestattet. Wir behalten uns hiermit Regressansprüche vor.
  • § 12. Teilnahmebedingungen
    • 1. Schriftliche Vereinbarungen wie Verträge stehen über den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und können Bestimmungen ersetzen. Jegliche Geschäftsbedingungen des Kunden sind nicht gültig. Ist eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam, so wird sie durch diejenige wirksame Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen des Vertrages unwirksam sein, wird dadurch die Gültigkeit des übrigen Vertrages nicht berührt.
  • § 13. Sonstiges
    • 1. Änderungen dieser AGB oder Erklärungen nach diesen AGB gegenüber dem Vertragspartner bedürfen der Textform.

Vertragsbedingungen der Tanzschule Salsa y Sabor

  • § 1. Vertragsschluss

Mit Unterzeichnung des Vertrages kommt der Club-Mitgliedschaftsvertrag zwischen dem Mitglied und Salsa y Sabor (nachfolgend TANZSCHULE genannt) zustande. Für den Mitgliedschaftsvertrag gelten die nachfolgenden Regelungen sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Vertrag ist personenbezogen und nicht übertragbar. 

  • § 2. Leistungen der TANZSCHULE
  1. Das Mitglied ist berechtigt, in seiner vertraglich gewählten Kursstufe sowie in den darunter liegenden Kursstufen sämtliche Tanzkurse zu besuchen. Das Mitglied kann die Leistungen der TANZSCHULE in dem jeweils gültigen Leistungsumfang selbständig in Anspruch nehmen. Die TANZSCHULE behält sich die Änderung des Leistungsumfangs vor. Die Festlegung des Stundenplans, des Kursortes, der Termine und der Kursinhalte, sowie die Auswahl der Tanzlehrer obliegt ausschließlich der TANZSCHULE. Die TANZSCHULE ist nicht verpflichtet, dem Mitglied einen Tanzpartner zu vermitteln. 
  2. Workshops, Sonderveranstaltungen, Kurse von Gastlehrern und Privatstunden sind im vorbezeichneten Leistungsumfang nicht enthalten und müssen besonders vergütet werden. Die Kursgebühren für die vorbezeichneten Sonderkurse sind spätestens drei Arbeitstage vor der Veranstaltung von dem Mitglied zu entrichten. Die TANZSCHULE kann die Teilnahme des Mitglieds sowie die Auswahl der Tanzlehrer/Trainer am angemeldeten Sonderkurs vom vorherigen Eingang der Kursgebühren abhängig machen.
  3. Die Berechtigung zur Teilnahme an unseren Kursen durch den Erwerb von Tanz-und Fitnesskarten besteht bis zum ausgegebenen Gültigkeitsdatum. Eine Verlängerung ist ausgeschlossen.
  4. Wir weisen darauf hin, dass die Tanzschule zum Internationalen Tanzlehrerkongress und in den Ferienzeiten: Winter 3 Wochen, Ostern 2 Wochen, Sommer 3 Wochen und Herbst 1 Woche geschlossen bleibt. Während der Niedersachsen Ferien und an gesetzlichen Feiertagen bleiben Änderungen des Tanzschulangebotes vorbehalten. Änderungen und Schließzeiten werden rechtzeitig in den Räumlichkeiten der Tanzschule bekannt gemacht.
  • § 3. Beginn und Dauer der Mitgliedschaft 
  1. Die Mitgliedschaft beginnt mit Unterzeichnung dieses Vertrages.
  2. Die Mindestlaufzeit des Vertrages beträgt 4 Monate. Eine ordentliche Kündigung kann mit einer Frist von zwei Monaten zum Ende der Mindestlaufzeit erklärt werden. Wird die Mitgliedschaft nicht spätestens zwei Monate vor Ende der Mindestlaufzeit schriftlich gekündigt, verlängert sie sich um weitere 4 Monate.
  3. Im Fall der Wahl der Vertragsart "Jahresvertrag" beträgt die Mindestlaufzeit 12 Monate. Eine ordentliche Kündigung kann mit einer Frist von drei Monaten zum Ende der Mindestlaufzeit erklärt werden. Wird die Mitgliedschaft nicht spätestens drei Monate vor Ende der Mindestlaufzeit schriftlich gekündigt, verlängert sich diese um weitere 12 Monate.
  4. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. Jede Kündigung bedarf der Schriftform. Maßgeblich für die Wahrung der Kündigungsfrist ist das Datum des Zugangs der Kündigung bei der TANZSCHULE. 
  • § 4. Zahlung der Monatsbeiträge
  1. Die Preise gelten pro Person und beinhalten die derzeit gültige gesetzliche Umsatzsteuer und die GEMA-Gebühren. 
  2. Die Bezahlung des Mitgliedsbeitrags erfolgt bargeldlos. Der Kunde hat die Kursgebühr gemäß der von der TANZSCHULE angebotenen Zahlungsarten zu entrichten. Folgende Zahlungsarten werden angeboten: Überweisung (Dauerauftrag). Die Mitgliedsbeiträge sind im Voraus monatlich jeweils zum 1. oder 15. eines Monats – je nach Vertragsvereinbarung – zur Zahlung fällig.
  3. Kommt das Mitglied mit der Zahlung des vereinbarten Beitrags mit zwei aufeinander folgenden Zahlungsterminen in Verzug, werden die bis zum Ende der regulären Vertragslaufzeit vereinbarten Beiträge sofort zur Zahlung fällig.
  4. Bei Zahlungsrückstand erhält der Kunde nach 4 Wochen eine Mahnung inkl. 6,00 € Mahngebühr. Diese wird mit jeder weiteren Mahnung erhoben.
  5. TANZSCHULE behält sich das Recht vor, Mitgliedsbeiträge anzupassen bzw. zu erhöhen; bereits bestehende Verträge sind von dieser Regelung ausgenommen.
  6. Die Club Gebühren verstehen sich grundsätzlich freibleibend. Mögliche Preiserhöhungen treten automatisch mit der Vertragsverlängerung in Kraft. Eine Anhebung des Mehrwertsteuersatzes hat eine entsprechende Anpassung des nächsten Beitrages zur Folge.
  7. Das Erweitern von Verträgen ist jederzeit möglich. Herunterstufungen in einen niedrigeren Vertrag sind erst nach Ablauf der abgeschlossenen Mindestlaufzeit möglich.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitgliedschaftsverträge
der Tanzschule Salsa y Sabor 

  • § 1. Hausordnung

Bei Nutzung der Räume TANZSCHULE unterliegt das Mitglied der jeweils geltenden Hausordnung 

  • § 2. Unübertragbarkeit der Mitgliedschaftsrechte

Die mit der Mitgliedschaft erworbenen Nutzungs- und Teilnahmerechte sind nicht auf Dritte übertragbar. Eine Übertragung der gesamten Mitgliedschaft auf einen Dritten ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der TANZSCHULE möglich. 

  • § 3. Verhaltensregeln

Den Anweisungen der TANZSCHULE, der Tanzlehrer/Trainer und des sonstigen Personals der TANZSCHULE ist Folge zu leisten. Die Mitglieder verpflichten sich, behutsam, vorsichtig, rücksichtsvoll, und höflich mit den anderen Kursteilnehmern umzugehen. Jedes Mitglied hat sich so zu verhalten, dass andere Kursteilnehmer nicht gestört werden und ein ordnungsgemäßer Ablauf der Unterrichtsstunden gewährleistet ist.  

Das Mitglied ist verpflichtet, körperliche Einschränkungen und insbesondere akute Beeinträchtigungen (z.B. nach Unfällen, bei Behandlungen oder bei sonstigen Verletzungen oder Beschwerden) vor Kursbeginn mitzuteilen, sofern diese Auswirkungen auf die körperliche Belastbarkeit des Mitglieds oder die Ausübung des Kursprogramms haben oder haben könnten. In den Räumen der TANZSCHULE gilt Rauchverbot. Das Mitbringen und der Verzehr von Getränken und Speisen ist innerhalb der TANZSCHULE untersagt. 

  • § 4. Kursplan

Der Kursplan (Kursort, Kurstage, Kurszeiten und Kursinhalte) sowie die Auswahl der Tanzlehrer/Trainer obliegt allein der TANZSCHULE. Es besteht kein Anspruch des Mitglieds auf einen bestimmten Tanzlehrer/Trainer oder eine bestimmte Tanzart. Die Kurszeiten ergeben sich aus dem jeweiligen Kursplan. Sie können von der TANZSCHULE in Ausnahmefällen auch verlegt werden. Bei dem Ausfall einer Unterrichtsstunde werden Ersatzstunden angeboten. Ein Anspruch auf Beitragsrückzahlung besteht in diesem Fall nicht. Dies gilt unabhängig davon, ob das Mitglied den Ersatztermin wahrnehmen kann oder nicht. Vom Mitglied versäumte Unterrichtsstunden können nicht verrechnet werden. 

  • § 5. Haftungsbeschränkung

Die Teilnahme an unseren Kursen und Clubs, sowie der Aufenthalt in den Räumlichkeiten der TANZSCHULE erfolgt auf eigene Gefahr des Mitglieds. Die TANZSCHULE haftet grundsätzlich nicht für Schäden des Mitglieds. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht und eine Haftung wegen Schäden des Mitglieds aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung der TANZSCHULE beruhen, sowie ebenfalls nicht für sonstige Schäden die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der TANZSCHULE, deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt ermöglicht und auf deren Einhaltung das Mitglied regelmäßig vertrauen darf. Für Garderobe wird keine Haftung übernommen.

  • § 6. Kündigungsrechte der TANZSCHULE
  1. Befindet sich das Mitglied mit der Zahlung eines Betrages, der zwei Monatsbeiträgen entspricht, in Verzug, berechtigt dies die TANZSCHULE, den Vertrag fristlos aus wichtigem Grund zu kündigen und die offenen Beträge per Inkasso zu mahnen.
  2. Im Falle eines Verstoßes gegen das Verbot, Fotos, Video- und Tonaufzeichnungen anzufertigen, ist die TANZSCHULE berechtigt, den Vertrag fristlos aus wichtigem Grund zu kündigen. 
  3. Eine Kündigung aus sonstigem wichtigen Grund bleibt hiervon unberührt. 
  4. Während der Mitgliedschaft / Teilnahme bei der TANZSCHULE ist es nicht gestattet bei anderen Tanzschulen lehrend als Tanzlehrer / Workshop-Assistent tätig zu sein, bei Verstoß gegen diese Regelung behält sich die TANZSCHULE die Kündigung vor.
  5. Im Falle einer Kündigung aus wichtigem Grund behält sich die TANZSCHULE ausdrücklich vor, Schadenersatzansprüche gegen das Mitglied gemäß den gesetzlichen Regelungen geltend zu machen. 
  • § 7. Kündigung durch das Mitglied

    1. Das Mitglied ist bei Vorliegen der nachfolgenden Umstände zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigt: 

    1. a) Bei Eintritt einer Schwangerschaft. 
    2. b) Bei Eintritt einer Erkrankung, aufgrund derer die fortgesetzte Nutzung der Kursangebote der TANZSCHULE unmöglich oder schädlich wäre.
    3. c) Bei Verlegung des Hauptwohnsitzes des Mitglieds an einen Ort, der mehr als 50 Kilometer von der TANZSCHULE entfernt liegt.

In den Fällen des § 7 Abs. 1 a) und b) wird die Kündigung nur wirksam, wenn zusätzlich zu der Kündigung ein Attest eines unabhängigen Facharztes des jeweils betroffenen Fachgebietes, das die Erkrankung oder die Schwangerschaft bestätigt, bei der TANZSCHULE im Original eingereicht wird. Bei einer Kündigung gemäß § 7 Abs. 1 c) sind eine Ab- und Anmeldebestätigung mit der Kündigung vorzulegen.

  1. Eine Kündigung des Mitglieds, gleich aus welchem Grund, muss der TANZSCHULE im Original per Post zugehen. Kündigungen in mündlicher, fernmündlicher oder elektronischer Form sind ausdrücklich ausgeschlossen. Eine Kündigung per Fax ist nicht wirksam.
  2. Kurze Erkrankungen und Urlaub entbinden nicht von der Verpflichtung, eine spätere Nutzung von Leistungen aus diesem Vertrag ist somit ausgeschlossen.
  3. Für eine Kündigung, gelten die Vertragsbedingungen (siehe Vertragsbedingungen, links oben / § 3 Beginn und Dauer der Mitgliedschaft / Punkt 1 bis 4
  • § 8. Fotos, Video- und Tonaufzeichnungen
  1. Das Anfertigen von Fotos, Video- und Tonaufzeichnungen (auch mit Mobiltelefonen) bei Veranstaltungen und während der Kurse der TANZSCHULE sind nur im Falle einer vorherigen schriftlichen Genehmigung der Tanzschulleitung der TANZSCHULE gestattet.
  2. Im Falle eines Verstoßes gegen dieses Verbot ist die TANZSCHULE berechtigt, den Vertrag gemäß § 6 der AGB fristlos aus wichtigem Grund zu kündigen. Des Weiteren behält sich die TANZSCHULE vor, im Falle eines Verstoßes Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche geltend zu machen.
  3. In den Räumlichkeiten der Tanzschule Salsa y Sabor werden zu bestimmten Gelegenheiten Film- und Fotoaufnahmen getätigt. Bitte melden Sie sich, wenn Sie nicht wünschen, dass evtl. von Ihnen getätigte Aufnahmen später in der Öffentlichkeit verwertet werden. Geschieht dies nicht, wird davon ausgegangen, dass die Verwertung honorarfrei gestattet wird und die Film- bzw. Fotorechte in den Besitz der Tanzschule Salsa y Sabor übergehen. Insbesondere bei Veranstaltungen werden Fotos für unsere Homepage www.salsaysabor.de und die sozialen Netzwerke (z.B. Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat) gemacht. Ein von Ihnen dort veröffentlichtes Foto werden wir nach einem entsprechenden Hinweis unverzüglich entfernen, sofern Sie dies wünschen. 
  • § 9. Schriftformerfordernis

Nebenabreden, Vertragsänderungen, Kündigungen und sonstige Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung der Schriftformklausel. 

  • § 10. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz der TANZSCHULE.

  • § 11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Die unwirksamen Bestimmungen sind von den Vertragsparteien durch solche Regelungen zu ersetzen, die dem Willen der Parteien am ehesten entsprechen und dem beabsichtigten wirtschaftlichen Zweck des Vertrages am nächsten kommen.