1. Mit dem Erwerb von Tickets unterwirft sich der Erwerber und Karteninhaber den nachfolgenden Vertragsbedingungen des Veranstalters.

2. Der Veranstalter hat keinen Einfluss auf Gestaltung, Länge, Inhalt und Lautstärke der Veranstaltung, kurzfristige Änderungen vorbehalten.

3. Bei Veranstaltungen kann auf Grund der Lautstärke Gefahr von möglichen Hör- und Gesundheitsschäden bestehen.

4. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter sowie seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt.

5. Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Plastikkanistern, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln und Waffen ist generell untersagt. Bei Nichtbeachtung erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsgelände. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittsgeldes besteht in dem Fall nicht. Bei Einlass kann eine Sicherheitskontrolle stattfinden. Der Personal ist angewiesen, Leibesvisitationen vorzunehmen.

6. Das Recht, den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Nennwertes der Eintrittskarte) zu verwehren, bleibt vorbehalten.

7. Das Mitbringen von Tonbandgeräten, Foto-, Film- und Videokameras ist grundsätzlich untersagt. Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt.

8. Vertragliche Beziehungen kommen durch den Erwerb und Inhaber der Eintrittskarte und dem Veranstalter zustande. Das Ticket ist nicht übertragbar.

9. Die Regelungen zum Widerruf und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen sind aufgrund von § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB nicht auf Ticketkäufe anwendbar. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Gekaufte Tickets werden nicht zurückgenommen. Zurücknahme der Eintrittskarte nur bei Absage der Veranstaltung, es wird der Nennwert der Eintrittskarte erstattet.

10. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung das Programm zu ändern.

11. Der Veranstalter ist nicht für verloren gegangene oder gestohlene Sachen verantwortlich.

12. Der Erwerb von Eintrittskarten zwecks Weiterverkaufs ist generell untersagt.

13. Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen erhält der Veranstalter von dem Besucher ohne gesonderte Vergütung das Recht, Bild- und Tonaufnahmen zu erstellen, zu senden oder senden zu lassen; sowie diese selbst oder durch Dritte auszustrahlen und zu audiovisuellen/Print-Zwecken zu nutzen.

Veranstalter: Latin Dance Studio Salsa y Sabor, 26135 Oldenburg